Bastel Lexikon

Begriffe und Basteltechniken - übersetzt und erklärt:

 

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


 

A
accessories - Accessoires

damit meint man die verschiedensten Arten von Verzierungen: Aufkleber, Bänder, Die Cuts, Farbe, Knöpfe, Metallteilchen, Perlen, Stempel, Textilien, Ösen und noch vieles mehr.

acid free - säurefrei
Damit man lange Freude an seinen Bastelarbeiten hat sollte man unbedingt darauf achten, nur säurefreie Materialien zu verwenden. Bei säurehaltigen Papieren, Klebstoffen etc. besteht die Gefahr, dass sich die Farben der Fotos mit der Zeit verändern und verblassen.

acryl block - transparenter Stempelblock
Auf dieses meist rechteckige Stück aus Acryl legt man seine transparenten Stempel (clear stamps) und stempelt damit. Der Vorteil dabei ist, dass man sehen kann, wohin man stempelt.

acrylics - Acrylfarbe
Diese Farbe kann gut zur Gestaltung Ihrer Bastelarbeiten, speziell für Pappmache, Scrapbooks und Grusskarten verwendet werden. Auch kleine Verzierungen, z.B. aus Metall lassen sich mit dieser Farbe gut einfärben.

adhesives - Klebstoffe
Ein Sammelbegriff für alles, womit man kleben kann.

album 
Alben gibt es in einer großen Auswahl und Vielfalt. Besonders beliebt sind flexible Alben, dann die Seiten sind austauschbar, erweiterbar und können immer wieder neu sortiert werden.

Auch beim Format gibt es Unterschiede. Die Standardgrößen richten sich nach dem englischen Maße: Inch 
( 1 inch = ca. 2,5 cm )

  • 12 x 12" (ca. 30,5 x 30,5cm), viel Platz für Kreativität
  • 8,5 x 11" (ca. 21,3 x 27,5cm), fast DinA4, daher gerade in Deutschland immer beliebter
  • 8 x 8" (ca. 20 x 20cm), diese Seiten sind handlicher und bieten dennoch ausreichend Platz
  • 6 x 6" (ca. 15,2 x 15,2cm), toll als Geschenk oder für die Handtasche

alcohol ink - Alkoholtinte / Adriondak Alcohol Ink (AAI)
Adriondak Ink ist eine säurefreie, schnell und transparent trocknende Stempelfarbe auf Alkoholbasis, dafür geschaffen einen polished stone Effekt zu erreichen (Beschreibung Firma Ranger).
Sie wird auf Glossy-Papier, Dominos, Metal, Shrink Plastic, Glas oder anderen glatten Oberflächen verwendet.

altered - veraltern / verändert
mit "altered" beschreibt man alle Veränderungen, die an Fotos, Papieren und anderen Materialien vorgenommen werden, um damit das jeweilige Stück gebraucht, bzw. alt aussieht - das Papier wird hierfür absichtlich befleckt, meist mit Kaffee- oder Teesatz. Es gibt jedoch auch diverse spezielle Stempelkissen für die Techniken.

Ancient Page
Ancient Page ist eine schnell trocknende Stempeltusche. Die Farbe trocknet auch auf glatten Untergründen wie Plastik, glänzender Karton, Vellum oder Holz. Dazu muss jedoch der Stempelabdruck mit Hitze fixiert werden

Aqua-Stempelkissen
Ssind schnelltrocknende Stempelkissen, die sofort mit Faserschreibern oder Aquarellfarben übermalbar sind. Die Farbe ist lichtecht, säurefrei und archivierungsfähig. Sie ist besonders für matte und glänzende Untergründe geeignet. Ungeeignet ist sie für Velum oder Fensterplastik und zum Embossen mit Erbossingpulver!
Da die Farbe schnell trocknet, kann man mit Pigmentfarbe darauf stempeln und embossen -ohne Gefahr zulaufen, dass das Embossingpulver auf der ganzen Fläche haften bleibt


  nach oben... zurück nach oben 

B 
beads - Perlen

bookplate - ex libris
Eine genaue Übersetzung für bookplates gibt es nicht. Es sind kleine Rahmen, die mit zwei Nägelchen an den Seiten auf einen Buchrücken, einen Ordnerrücken o.ä. angebracht werden. Dann kann man einen Zettel mit seinem Namen hineinstecken. Sie können aus Metall, Gummi oder anderen Materialien sein und sehen auch schön aus, wenn man sie über Bändern platziert.

border - Borte, Bordüre, Rahmen
Rahmen oder Bordüren können aus den verschiedensten Materialien gezaubert werden. Fertige border gibt es z.B. aus Stoff, Sticker, Styropor, Gips uvm.
Man kann sie natürlich auch selbst machen. z.B. mit speziellen Scheren, mit Bordürenstanzern, mit Bändern, aus Knöfen, aus Blumen etc.
Die Möglichkeiten sind unzählig und der Effekt immer wieder anders.

border-punches - Bordürenstanzer
Mit diesen speziellen Stanzern, stanzt man das Muster rund um ein Papier aus und erhält damit wunderschöne Ränder und Bordüren.

bottle-caps - Kronkorken
Diese gibt es schon fertig gestaltet zu kaufen, oder man kann sie sich aus alten Flaschenverschlüssen selbst machen.

brads, bradlets - Musterbeutelklammern
Die genaue Übersetzung ist "Stift" Es gibt brads in verschiedenen Farben und Formen. Sie können helfen, Verzierungen dekorativ auf der Seite zu halten, oder auf der Seite integrierte Umschläge zu verschließen.

buckles - Schnallen
Buckles sehen wie Gürtelschnallen aus - sie werden in Verbindung mit Bändern verwendet.

buttons - Knöpfe
Knöpfe können auf Scrapbookseiten, Karten uvm. zur Befestigung oder einfach zur Zierde verwendet werden.


   nach oben... zurück nach oben 

C
cardstock - säurefreier Karton

Ähnlich dem bei uns bekannten Fotokarton, der allerdings nicht säurefrei ist. Es gibt ihn in verschiedensten Ausführungen. Je nach Stärke kann er als stabile Grundlage für die Seite, als Hintergrund oder für die verschiedensten Verzierungen verwendet werden. Cardstock gibt es einfach und strukturiert, einfarbig und gemustert. Ganz besonders vielseitig sind beidseitig bedruckte Versionen.

chalk - Kreide
Diese spezielle art Flüssige Kreide ist säurefrei. Sie wird wie Distress Ink verwendet; man kann damit z.B. Stempel benutzen oder Elemente kolorieren. Der Stempelabdruck hat ein kreidiges, mattes Aussehen. Es trocknet auch relativ schnell und ist daher nicht für Embossing verwendbar. Chalks sind lichtecht. Chalk-Stemplkissen müssen auf saugender Oberfläche angewendet werden (Papier). Auf Plastik und Glanzpapier hält es nicht, sondern verschmiert. Durch Fönen wird die Kreide wasserfest gemacht. Bei nicht saugenden Oberflächen muss die “Kreide” durch Erhitzen fixiert werden.

charms - (Reize) Verzierungen
Diese kleinen Verzierungen, meist aus Metall, geben den Bastelarbeiten einen ganz besonderen Reiz. (z.B. Perlen, Münzen Messinganhäger, u.ä.)

chipboard - Graupappe
Chipboard ist übersetzt Pappe. Beim Scrapbooking versteht man darunter meist einen Bogen mit vorgestanzten Teilen aus Pappe, die man mit den verschiedensten Techniken bemalen und verzieren kann und somit an das Layout anpasst.

clearstamp - transparenter Stempel
Die durchsichtigen Stempel werden zum Stempeln auf einen Acryl Block gelegt (die meisten sind selbsthaftend). Der Vorteil dieser Stempel ist, dass man ganz genau sieht, wohin man stempelt.

color blocking - Rechteckdesign
verschiedene farblich abgestimmte Farbblöcke werden übereinander geklebt

corners - Fotoecken
hiervon gibt es zweierlei Arten: zum einen die bereits bekannten Fotoecken, die auf der Unterseite kleben und auf der Oberseite meist durchsichtig sind. Sie dienen dazu, die Fotos so einzustecken, dass man sie bei Bedarf wieder unbeschadet entnehmen kann. Es gibt aber auch vorgefertigte oder selbst zurecht geschnittene Papiere oder Klebepads zum dekorativen Festkleben von Fotos. Bei den Fotoecken ist es besonders wichtig, auf Säurefreiheit zu achten.

crackle paint - abgeplatzte / gerissene Farbe (frei übersetzt)
Diese Farbe erhält nach dem Trocknen den Effekt, den man von alten Holzfensterrahmen kennt: die Farbe sieht abgeplatzt und gerissen aus.

crop - abschneiden
Oft werden Fotos nicht in der ursprünglichen Größe verwendet, sondern es wird nur ein Ausschnitt ausgeschnitten. Wenn man sich mit anderen Menschen zum Scrappen trifft, bezeichnet man das auch als Crop

cutter - Messer
dieses Bastelmesser mit Abbrechklingen hat eine skalpellartige Form und eignet sich sehr gut, auch kleine Teile auszuschneiden.


   nach oben... zurück nach oben 

D
Decoupage

Decoupage ist eine Kunstform, die es schon Jahrhunderte gibt, die jedoch Anfang des 18. Jahrhunderts in England populär wurde. Der Name kommt aus dem Französischen (‘decouper = ausschneiden’). Die Kunst besteht daraus Papiermotive zusammenzusetzen und damit Objekte zu bekleben und zu lackieren.
Aus dünnem Papier werden Bilder und Verzierungen ausgeschnitten, auf einem evtl. mit Acrylfarben grundierten Grund/ Gegenstand (Schachteln, Bilderrahmen…) arrangiert und mit Holzleim bzw. Decoupagekleber verklebt (ähnlich wie die Serviettentechnik). Zum Schutz wird die Oberfläche noch mehrfach lackiert (1/3 Holzleim und 2/3 Holzsiegellack) und abgeschliffen und nochmals lackiert. Jede Lackschicht muss trocknen, bevor die nächste aufgetragen wird.

Decoupage/ Décopatch Papier
Das Papier für die Decoupage oder Décopatch Technik ist sehr leicht und beschichtet. Trotz des dünnen Papiers sind die Farben recht stark. Im Vergleich zu Servietten reißt das Papier nicht so schnell, somit können ganz unterschiedliche Oberflächen beklebt werden. Häufig ist das Papier gemustert, so dass man später nicht so schnell die Übergänge sieht und daher das Ganze noch besser als eine Einheit rüber kommt.

die cuts - ausgestanzte Teile
diese vorgefertigten, ausgestanzten Papierteile (z.B. Blumen, Herzen, Ornamente uvm.) lassen sich sehr gut auf Scrapbook Seiten, Grusskarten und anderen Papierarbeiten verwenden. Man kann Sie fertig kaufen, oder sich mit Hilfe besonderer Werkzeuge (z.B. Stanzschablonen) selbst anfertigen.

distressing - künstlich altern
Wörtlich übersetzten kann man distressing nicht, aber man meint damit, Elemente so zu bearbeiten, dass sie gebraucht, oder alt aussehen. Zum Beispiel werden Metallteile und Papier mit Schmirgelpapier bearbeitet, Papierränder mit brauner Kreide oder Stempelfarbe versehen, Papier zerknüllt und mit Walnusstinte getränkt.

Distress Ink
Distress ink sind Farben bzw. Stempelkissen, um Papier altern zu lassen. Die Farben sind säurefrei, lichtresistent und wasservermischbar. Man kann sie für Vintage-, befleckte, gealterte Effekte verwenden. Diese Effekte werden häufig von Stemplern bei Altered Books, Scrapbooking, Karten, Nachkolorieren von Fotos anderen Papier-Projekten und sogar Fibres genutzt. Die Stempelkissen lassen sich auch für direct-to-paper verwenden.
Distress sind nicht vergleichbar mit allen bisherigen Stempelkissen. Die Farben auf den Deckeln sind sehr echt. Man sollte für schöne Effekte wenigstens 2 Farben besitzen, eine helle und eine dunklere. Häufig werden Distress Kissen für die Knittertechnik verwendet. Man kann aber mit ihnen auch ganz tolle Hintergründe in unterschiedlichsten erstellen.

doodle - Gekritzel
Doodles sind gerade sehr modern. Es sind einfache Strichzeichnungen, mit denen man seine Seite verziert. Sie sehen so aus, wie der Notizblock, den man neben dem Telefonieren bekritzelt.

dye ink pad - Tuschstempelkissen
Hierbei handelt es sich um ein Tusche-Stempelkissen, dessen Farbe mit normaler Büro Stempelfarbe vergleichbar ist. Hervorragend für Hintergrundgestaltungen geeignet und für die Versa Mark Technik. Die Farbe trocknet schnell, ist aber nicht für weitere besondere Stempeltechniken wie Embossing, etc. geeignet.


   nach oben... zurück nach oben 

E
Edgelits

Edgelits sind vergleichbar mti Thinlits oder Framelits. Es sind dünne metallene Stanzformen für die BigShot, meist für das Stanzen von Mustern in Ränder gedacht.

embellishments - Verschönerungen, Verzierungen
hierunter fallen alle Dekorationsteile, die zur Verzierung dienen.

embossing - prägen
Unter Embossing versteht man die Technik, die dem Papier durch Prägen oder Auftragen einer Substanz eine erhabene Struktur verleiht.

  • Prägen mit einer Prägezange
  • Prägen mit einem Spezialgerät und / oder Prägestift
  • Prägen mit Stempeln
  • Prägen mit einem Lichtkasten und Schablonen

Embossingpulver (=Embossingpowder; EP)
Das Embossingpulver auf Kunstharzbasis (auch Einbrennpulver, Sternenstaub) ist das Pulver, das man für die Embossingtechnik verwendet. Man streut es auf das gestempelte Bild, um es hervorzuheben. Unter Wärmeeinwirkung bildet es ein schönes Relief. Es ist in unterschiedlichen Farben und Stärken – auch durchsichtig und glitzernd – erhältlich. Man sollte versuchen die Stempelfarbe passend zu dem Pulver zu wählen. Beim durchsichtigen Pulver kann man jede Stempelfarbe verwenden. Ein farbiges Pulver kommt jedoch besser zur Geltung als ein durchsichtiges Pulver auf einem farbigen Stempelabdruck. Es ist allerdings günstiger nur eine Pulverart und viele Stempelkissen zu haben, als umgekehrt. Manchmal sollte man jedoch Qualität den Kosten vorziehen, um mehr Spaß am Ergebnis zu haben.

epoxy sticker - Epoxy Aufkleber
Diese Aufkleber bestehen aus Kunstharz und verleihen Ihren Seiten einen dreidimensionalen Effekt.

eyelets - Ösen
Diese speziellen Ösen dienen um etwas zu befestigen oder zu verzieren. Es gibt eyelets in verschiedenen Farben und Formen und sie werden mit Hilfe eines Eyelet Setters (eines Ösenstanzers) auf den Scrapbookseiten angebracht.

EZ-Mount - selbstklebende Schaumstoffolie um Stempel zu montieren


   nach oben... zurück nach oben 

F
fabric - Stoff
Stoff kann man unter Fotos platzieren, man kann ihn als Akzent einsetzen, oder auch fertige Aufkleber aus z.B. Leinen verwenden.

fibers - Fasern
Wolle oder Garne werden auch oft beim Basteln verwendet

flowers - Blumen
Blumen gibt es in ganz vielen, verschiedenen Variationen - aus Papier, aus Stoff, als Stempel, Eyelet etc.

foamtape - Schaumstoff Klebeband
Dieses spezielle Klebeband ist mit Schaumstoff verstärkt. Es kann verwendet werden, um einen dreidimensionalen Effekt auf der Scrapbookseite zu erzielen.

folding tool / folding stick - Falzbein
Das Falzbein ist ein altes Buchbinderwerkzeug, das auch beim Basteln wertvolle Dienste als Falz- und Knickhilfe, beim Fixieren von Klebebändern und vielem mehr leistet. Mit den Enden läßt sich beispielsweise in Karton eine Rille ziehen, an der entlang der Karton nun leichter geknickt werden kann. Heutzutage ist es meist aus Kunststoff, früher wurde es aus Knochen hergestellt und hat daher auch seinen Namen.

font - Schriftart

Frames - Rahmen
Auch Rahmen gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Formen und aus allen möglichen Materialien. Man kann sie teilweise verwenden, oder die ganze Seite damit rahmen.

freestyle
Das ist ein Stil, der sich an keine Vorgaben hält. Einfach ein wilder Mix aus allem, was gefällt. Die Beschriftung ist meist handschriftlich.


   nach oben... zurück nach oben 

G
gaffer - Klebeband
Dieses spezielle Klebeband ist oft bedruckt. Es wird auch zum Binden von Büchern und Minialben verwendet.

gesso - Acrylprimer auf Kalkbasis
Dieses Material wird im Scrapbooking und vielen anderen Kunstrichtungen zum Glätten von Untergründen verwendet.

glue dots - Klebepunkte
kleine säurefreie Klebepads, die speziell fürs Scrapbooking entwickelt wurden
Sie eignen sich besonders um Kleinteile auf den Seiten zu befestigen.

grommet - sehr große Öse


   nach oben... zurück nach oben 

H
heat tool - Heißluftgebläse
Dieses Gerät ist einem Föhn sehr ähnlich, allerdings ist die Luft heißer. Es wird verwendet, um Embossingpulver zu schmelzen.

heritage - das Erbe, die Erbschaft
Ein Stil im Scrapbooking, der alte, historische Fotos als Grundlage hat. Es gibt spezielle Papiere und Zubehör, die diesen Stil unterstreichen.

hinches - Scharniere
diese kleinen Scharniere sehen so aus, wie man es von einer Türe kennt. Sie sind meist aus Metall und werden verwendet, wenn man auf einer Seite etwas zum Aufklappen gestalten möchte.

hybrid - gemischt digital und analog
Unter hybrid versteht man beim Scrapbooking eine Mischung aus herkömmlicher Papiertechnik und digitalem Scrappen. Das kann so aussehen, dass man z.B. einen digitalen Rahmen um seine Computerbeschriftung legt und das Ganze ausdruckt und dann auf ein Papierlayout klebt. Oder anders herum: man erstellt digitale Scrapbookseiten, druckt sie aus und klebt sie auf ein Album aus Graupappe (Chipboard). Die Verbindung der beiden Techniken ergibt eine Menge neuer Gestaltungsmöglichkeiten.


   nach oben... zurück nach oben 

I
inken - einfärben
Man kann Papierränder mit Hilfe eines Stempelkissens einfärben, um z.B. einen Effekt von altem Papier zu erhalten, oder um das Papier farblich an seine Umgebung anzupassen.


   nach oben... zurück nach oben 

J
journaling - Beschriftung

Mit dem journaling erreicht man, dass eine Scrapbookseite sich von einem normalen Fotoalbum unterscheidet. Man vermerkt wann und wo das Foto entstanden ist und erzählt meist noch eine kleine Geschichte oder seine ganz persönlichen Gedanken dazu. Das Journaling kann direkt auf der Seite angebracht werden oder auch als "hidden journaling" z.B. unter einem aufklappbaren Foto oder in einem Umschlag versteckt sein.

journaling spot - Textbox
Ein Sticker oder Stück Papier, auf dem der Text der Scrapbookseite platziert wird.


   nach oben... zurück nach oben 

K
kit - Baukasten

Unter einem Kit versteht man die Zusammenstellung von farblich oder thematisch passendem Zubehör (Papier, Aufkleber, Verzierungen...). Gerade für Anfänger sind Kits eine tolle Sache, da man gleich mit dem Gestalten einer oder mehrerer Seiten loslegen kann, auch wenn man selbst noch keinen umfangreichen Fundus an Materialien hat.


   nach oben... zurück nach oben 

L
layout - Design Gesamterscheinung
 
Eine fertig gestaltete Scrapbookseite bezeichnet man als Layout. In Foren wird oft einfach nur vom "LO" geschrieben.

lignin - Lignin
Lignin ist eine der Substanzen im Holz, die dafür sorgt, dass Papier schnell vergilbt. Deshalb ist der Hinweis "lignin free" wichtig, um brauchbare Scrapbooking Papiere zu erkennen. Nimmt man ganz normale Papiere, kann es sein, dass man nicht allzu lange Freude an seinen Werken hat, da sich die Farben verändern und verblassen.


   nach oben... zurück nach oben 

M
Matchbox-Album - Streichholzbriefchen-Album
Unter einem Matchbox Album versteht man ein Mini-Album, das wie ein Streichholzbriefchen gestaltet ist: die obere Lasche wird in eine Papierfalte unten eingesteckt. Mann kann das Album verwenden, um Fotos einzukleben, Gutscheine zu verschenken, versteckten Text auf einer Scrapbookseite unter zu bringen und für noch viel mehr Ideen, bei denen ein kleines Format gewünscht ist.

mats - Matten
Wenn man eine "Matte" verwendet, hinterlegt man ein Foto mit einem Papier, das einige Millimeter oder Zentimeter größer ist, als das Foto selbst. Man erhält damit einen Rahmen, der das Foto besonders gut zur Geltung bringt.

mounted stamps - montierte Stempel
Stempel, die fest auf einem Holz- oder Plastikblock befestigt sind.


   nach oben... zurück nach oben 

N
 NNN


   nach oben... zurück nach oben 

O
overlay - Überlagerung

Eine bedruckte, transparente Folie, die über das eigentliche Bstel-Papier gelegt wird.


   nach oben... zurück nach oben 

P
page protector - Schutzhülle
In diesen Hüllen, die von der Art wie Aktenhüllen sind (oben offen, an der Seite mit Lochstreifen), kann man seine fertigen Seiten gut und sicher in einem Album aufbewahren.

paper tearing - Papier reißen
Mit gerissenem Papier kann man ganz unterschiedliche Wirkungen auf einer Scrapbookseite, Karte oder anderen Bastelmaterialien erzielen.

patterned paper - gemustertes Papier

pebbles - kleine Steine
kleine, oft durchsichtige Elemente aus Glas oder Kunstharz

pigment ink - Pigmenttinte
Diese Tinte trocknet langsam und ist daher gut zum Prägen mit Schmelzgranulat geeignet. (heat embossing). Sie ergibt nach dem Trocknen eine satte Farbgebung mit einer matten, kreidigen Optik.
Pigmentstempelkissen bieten eine sehr hohe Deckkraft, so kann man auch Stempelmotive auf dunklen Papieren stempeln.

pop-up - aufklappen
Mit einem Pop-Up wird ein Element auf der Seite bezeichnet, das sich aufklappen lässt. Oft ist darin ein weiteres Foto oder auch die Geschichte der Seite versteckt.

Prickeln
Bei der Prickel-Technik (Zierstech-Technik) wird in ein normales Blatt Papier, Muster oder Motiv mit einer Prickelnadel oder einer Stecknadel gestochen.
Die Vorlagen kann man entweder aus entsprechenden Büchern nehmen oder im Internet suchen, wo sie auch zahlreich angeboten werden.


   nach oben... zurück nach oben 

Q
Quilling
Quilling ist eine Technik, bei der schmale Tonpapierstreifen mit Hilfe einer Quilling-Nadel oder z.B. Rundholzstäben aufgerollt und zu Motiven geformt werden. Beim Quilling gibt es ein paar Grundformen, die sich in Kombination zu ganz unterschiedlichen Dekorationen zusammenstellen lassen, wie z.B.: Blüten, Ornamente, Tiere etc. Neben Karten, Bildern u.ä. kann man natürlich auch kleinen Geschenke mit diesen Elementen verzieren.


   nach oben... zurück nach oben 

R
ribbons - Bänder
sie ähneln den Geschenkbändern und sind in vielen Farben und Mustern erhältlich. Man kann Sie durch Ösen ziehen; als Rahmen um ein Foto befestigen, einen Anhänger daran aufhängen oder den Buchrücken des Albums mit ihnen verzieren.

rub-ons - Transferbilder/Rubbelbilder
Alphabete, Sprüche und andere Verzierungen, die aufgerubbelt werden. Man schneidet das entsprechende Teil aus, entfernt die Papierbeschichtung und legt das Teil an die vorgesehene Stelle auf der Scrapbook-Seite. Dann reibt man mit dem beigefügten Holzstäbchen so lange über die Oberseite der Plastikfolie, bis das Dekor fest auf der Seite aufgetragen ist. Folie abziehen und fertig.


   nach oben... zurück nach oben 

  S

Scrapbooking
Scrapbooking nennt sich die Technik zum Anfertigen eines Fotoalbums oder zum Bearbeiten von Fotos, dies jedoch auf besondere und kreative Art (z.B. auf Keilrahmen oder auf Karten). Mit Hilfe von Fotos, kleinen Texten, kleinen Erinnerungen (Eintrittskarten, Fahrscheine…) oder anderen persönlichen Details, farbigen Papierschnipseln (=Scrap) und Embellishments wird ein Fotoalbum zu einer ganz besonderen Erinnerung oder einem schönen Geschenk. Dabei werden auch häufig die Fotos selbst bearbeitet, z.B. mit Hilfe von Schablonen oder Konturenscheren. Oft werden diese Fotoalben zu besonderen Anlässen angefertigt, da sie sehr aufwendig sind (z.B. Hochzeit, Geburt, Konfirmation / Kommunion, etc...)

Serviettentechnik
Die Serviettentechnik war insbesondere vor 10 Jahren groß im Trend. Man kann sie zum Verschönern / Dekorieren von allen möglichen Gegenständen benutzen (Schachteln, Papier, Kacheln, Blumentöpfe…).
Die oberste bedruckte Lage einer Papierserviette (das Motiv) wird durch einen speziellen Kleber (Serviettenkleber) auf einen hellen Gegenstand fixiert (bei dunklen Gegenständen muss der Gegenstand grundiert werden) und durch weiteres Auftragen von Kleber oder Lack versiegelt.
Bei glatten, hitzegeständigen Gegenständen, lässt sich die Serviette mit einem Bügeleisen auftragen. Dazu zuerst den Kleber auftragen, dann den Kleber trocknen lassen. Als nächstes das Serviettenmotiv (oberste Lager der Serviette) auf den Gegenstand legen, ein größeres Stück Backpapier darüber und dann das ganze Bügeln. Durch die Hitze verbindet sich das Motiv mit dem Kleber.
Mit Hilfe von lufttrocknender Modelliermasse oder Metallfolie lässt sich das Motiv in 3D darstellen.
Eine weitere Serviettentechnik ermöglicht es Fensterbilder aus den Motiven zu machen, indem man die oberste Lage der Serviette in durchsichtiges Window Color ‘einlegt’.

sketch - Entwurf, Skizze
Ein Sketch ist eine grober Entwurf, wo sich welche Elemente und Formen auf der Seite befinden sollen.

slide mount - Diarahmen

stamps - Stempel 
Auch Stempel gibt es in unzähligen Variationen - als Motivstempel oder Alphabetstempel. Man kann vorgefertigte Stempel kaufen, oder einfache Stempelplatten (Cling Stamps oder Clear Stamps), die man dann je nach Bedarf auf Acrylblöcken befestigt.

staples - Heftklammern
man kann Fotos und andere Papier auch dekorativ mit dem guten alten Tacker und den Heftklammern auf der Scrapbookseite befestigen - auch das ist dekorativ!

sticker - Aufkleber
Aufklebebildchen gibt es auch bei uns schon sehr lange. Für's Scrapbooking gibt es spezielle Aufkleber, die säurefrei sind.
Es gibt unzählige versch. Motive, Texte, Border, Corner und Symbole.

stitching - heften/nähen
Beim Scrapbooking gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die einzelnen Elemente auf der Seite zu befestigen. Am gängigsten ist sicherlich das Kleben. Aber man kann auch mit Nadel und Faden oder der Nähmaschine wunderbare Effekte erzielen. Nähte können Fotos befestigen, einen Rahmen ergeben oder einzelnen Papieren eine besondere Aufmerksamkeit schenken. Wem das zu aufwändig ist, der nimmt einfach Rubbelbilder, um diesen Effekt zu erzielen.

swirls - Strudel, Wirbel
Mit swirls bezeichnet man Zierelemente und Muster, die an Strudel, Wirbel oder Schnörkel erinnern. Sie bringen Schwung auf eine Seite. 


   nach oben... zurück nach oben 

T
tab - Karteireiter
Ein Registerschildchen, das am Rand einer Seite oder eines Albums angebracht wird. Man kann darauf den thematischen Inhalt der folgenden Seiten schreiben oder es einfach zum leichteren Umblättern nutzen.

Tacky Powder
Tacky Powder ist eine Art Embossingpulver. Man stempelt einen Abdruck (mit Pigment- oder Embossing-Stempelkissen), streut das Tacky Powder darüber und embosst es. Der Abdruck wird klebrig. Nun kann man z.B. Zauberfolie oder Blattgold drauflegen, andrücken und wieder abziehen. Die Folie bleibt dann auf dem klebrigen Abdruck haften. Man kann auch Glitter drauf streuen. Erhitzt man das Ganze von unten nochmals, verbindet sich das Glitter mit dem Tacky Powder.

tag - Anhänger / Etikett / Schildchen
Man kann Tags ganz einfach selbst gestalten, oder die vorgefertigten verwenden. Auf diesen Anhängern kann man die Beschriftung der Seite unterbringen, oder die Überschrift damit gestalten oder sie einfach als Verzierung verwenden.

template - Schablone, Vorlage
Templates gibt es für ganze Scrapbookseiten, im digitalen Scrapbooking sind sie sehr beliebt, aber auch die Schablonen für Prägegeräte werden als Template bezeichnet.

Tombowstift
Filzstift, der mit wasservermalbarer Farbe gefüllt ist.


nach oben... zurück nach oben 

U
 


 

V
vellum - Transparentpapier
Auch dieses Papier ist speziell für's Scrapbooking entwickelt. Es ist ziemlich fest, transparent und vor allem säurefrei. Vellum kann mit dem Drucker bedruckt werden und man kann es hervorragend für die Beschriftung der Seite verwenden.

vintage - altmodisch, klassisch
ein Stil, für den es spezielle Papiere und Zubehör gibt, um speziell den alten Touch wieder zu beleben.


 

W

Wallies
Wallies sind ausgeschnittene und beschichtete Klebebilder, die mit vielen schönen Motiven angeboten werden. Für großzügige Wanddekos (englisch „Wall", Wand) eignen sich die großen Motive, die kleineren für’s Basteln. Die Bilder haften auf nahezu allen glatten Oberflächen (auch auf Rauhfaser!). Beklebt werden auch Schränke, Geschenkverpackungen, Fliesen, Spiegel, Möbel, Blumentöpfe. Wallies sind abwaschbar und können problemlos wieder abgelöst werden; praktisch für Wände! Jeder Packung sind wiederablösbare Klebepunkte beigefügt, mit deren Hilfe man die Bilder probeweise aufkleben kann. Hat man den richtigen Platz für das Bild gefunden, werden die Wallies ca. fünf Sekunden lang auf einen feuchten Schwamm gedrückt, auf die Fläche angeklebt und abschließend mit einem weichen Tuch angedrückt.

Wasser-Krepppapier
Wird auch Dekorations- oder Gärtnerkrepp genannt. In einem von der Papierherstellung getrennten Arbeitsgang (nach dem Durchlauf durch ein Leimbad) wird es in nassem Zustand auf einem Zylinder (durch angestellten Schaber) fein gekreppt.


 

X

 


 

Y
 


 

Z

Zackenlitze
Ein dehnbares, schmales Band in Zackenform

Zellstoff
Zellstoff besteht aus pflanzlichen Rohstoffen (vor allem Holz, aber auch Einjahrespflanzen), aus denen in einem chemischen Verfahren Zellulose gewonnen wird. Diese Frischfasern heißen Zellstoff und sind ein wichtiger Rohstoff für die Papier-, Karton- und Pappeherstellung.

Zierstech-Technik
Bei der Zierstech-Technik (Prickel-Technik) wird in ein normales Blatt Papier ein Muster oder Motiv mit einer Prickelnadel oder einer Stecknadel gestochen.

Die Vorlagen kann man entweder aus entsprechenden Büchern nehmen oder im Internet suchen, wo sie auch zahlreich angeboten werden.

Ziselieren
Eine Methode zum Prägen, für die eine Ziseliermatte benötigt wird. Ziselier- oder Prägestifte sind in verschiedenen Größen erhältlich.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.